Google+

Blog

Online-Werbung ist nervig!

werbung-im-internet1-e1349113848548Das behaupten zumindest die meisten Befragten der von Adobe durchgeführten Studie. Woran kann dies liegen?

62 Prozent der Deutschen, die online einkaufen, empfinden Werbung im Internet als ärgerlich und 31 Prozent als störend. Das ist das Ergebnis einer Adobe-Studie mit dem Titel  „Click Here: State of Online Advertising“. Nur sieben Prozent erklärten, Online-Anzeigen seien überzeugend. 18 Prozent empfanden Online-Werbung als intelligent. Die klassischen Werbekanäle werden von den Konsumenten in Deutschland gegenüber Online-Werbung klar bevorzugt: So erklären beispielsweise zwei Drittel der Deutschen, dass TV-Werbung wichtiger für sie ist als Online-Anzeigen.

Für die Studie wurden jeweils etwa 1250 Konsumenten und Marketer in Deutschland, Großbritannien und Frankreich befragt. Hier das Ranking der Länder und deren bevorzugten Werbekanäle:

  • Deutschland: Zeitschriften – 28 Prozent, Plakate – 23 Prozent, Schaufenster – 21 Prozent
  • UK: Zeitschriften – 39 Prozent, Fernsehen – 23 Prozent, Webseiten – 12 Prozent
  • Frankreich: Zeitschriften – 31 Prozent, Plakate – 24 Prozent, Fernsehen – 23 Prozent

Mark Phibbs, Vice President EMEA Marketing bei Adobe, erklärt: „Kreative Agenturen haben in den vergangenen Jahrzehnten traditionelle Werbung perfektioniert. Sie ist ein großer Bestandteil unseres täglichen Lebens. Wir sind alle mit Fernseh-, Zeitschriften- und Radiowerbung aufgewachsen. Es ist nicht ganz überraschend, dass Online- und Digitalkanäle nicht gleichermaßen erfolgreich sind.“

Wie kann man Werbung also so gestalten, dass sie auch dem Nutzer Spaß macht? Nun, 73 Prozent der Deutschen sagen, dass Anzeigen eine einzigartige Geschichte erzählen sollen. Das bloße Streben nach dem Verkauf des Produkts reizt nicht. Schöne Bilder sind da schon eher verlockend, auch Humor kommt gut an: Für 82 Prozent sind lustige Anzeigen effektiver als Motive, die „sexy“ sind. Vom Nutzer erzeugte Werbeinhalte sehen immerhin noch 20 Prozent als effektives Werbe-Tool.

Phibbs Fazit klingt einleuchtend: „Unsere Studie ist ein wichtiges Alarmzeichen für Marken. Online bildet eine völlig neue Welt für Marketing und Werbung, die nach neuen Wegen für die Kundenansprache ruft.“ Dass Online eine direktere Kommunikation mit dem Kunden erfordert, ist bei vielen Unternehmen noch nicht angekommen. Sollte es aber.

 

Beitragsbild abgerufen von: http://www.firmenclip.de/blog/presse/2012/06/01/intelligent-werbung-im-internet-machen/

Share and Enjoy: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • email
  • Print
  • Google Bookmarks
  • XING
  • Twitter
  • Facebook
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • LinkedIn
  • Technorati
  • Linkarena

This Post Has 0 Comments

Leave A Reply